Veranstaltungsreihe: Fördermittel im Fokus

Inklusionsscheck NRW

20.02.2024
Dienstag
17:00 bis 18:15 Uhr
Online via Zoom
Bitte beachten: Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Nützliche Informationen, Links und einen Videomitschnitt findet ihr weiter unten auf dieser Seite.
Hinweis: Die in der Veranstaltung gemachten Angaben zu Rahmenbedingungen entsprechen dem Stand von Februar 2024 und können sich zwischenzeitlich geändert haben.

Fördermittel im Fokus: Inklusionsscheck NRW

Barrierefreiheit und Teilhabe von Menschen mit Behinderungen ist euch wichtig. Jetzt wollt ihr ganz konkret etwas dafür tun. Zum Beispiel die Internetseite eures Vereins barriereärmer machen? Oder für die nächste Veranstaltung eine Dolmetschung in Gebärdensprache beauftragen? Es fehlt eine rollstuhlgerechte Rampe? Oder ihr möchtet ein inklusives Event auf die Beine stellen?
Dann ist der Inklusionsscheck NRW für euch interessant. Mit dieser Förderung unterstützt die Landesregierung solche Projekte mit einem festen Zuschuss von 2.000 Euro. Wichtig ist, dass ihr eure Idee in Nordrhein-Westfalen umsetzt und dass im Projekt Menschen mit und ohne Behinderung involviert sind.
Als Referenten der Veranstaltung haben wir Dr. Carsten Schymik und Mark Benning vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen eingeladen. Sie stellen euch das Förderprogramm im Detail vor und zeigen Beispiele für förderfähige Projekte. Außerdem gibt es wertvolle Hinweise zur Antragstellung, und in der Live-Videokonferenz ist ausreichend Zeit für eure Fragen eingeplant.

Barrierefreiheit: Die Veranstaltung wurde in die Deutsche Gebärdensprache gedolmetscht und automatisch untertitelt.
Unten findet ihr einen Videomitschnitt der Veranstaltung. Aus Datenschutzgründen haben wir Bild und Ton von Teilnehmenden herausgeschnitten und an entsprechenden Stellen ihre Fragen über eine Grafik eingeblendet.

Eckdaten zur Förderung:

Was wird gefördert? Maßnahmen und Projekte zur Verbesserung der Barrierefreiheit und zur Teilhabe von Menschen mit Behinderungen, die im selben Jahr in Nordrhein-Westfalen stattfinden. Zielgruppe der Förderung sind Menschen mit Behinderung gemeinsam mit Menschen ohne Behinderung.
Wie hoch ist die Fördersumme? Festbetragsfinanzierung: Zuschuss in Höhe von 2.000 € pro Projekt, unabhängig von den Gesamtkosten des Projekts. Je Zuwendungsempfänger*in können bis zu zwei Maßnahmen jährlich berücksichtigt werden. Eigenmittel sind nicht erforderlich.
Wer ist antragsberechtigt? Natürliche und juristische Personen des privaten oder öffentlichen Rechts im außergemeindlichen Bereich, beispielsweise Vereine, Organisationen und Initiativen
Wie ist der Antragszeitraum? Anträge müssen bis zum 30. September eines Jahres gestellt werden, damit eine Bewilligung noch im gleichen Jahr erfolgen kann. Die Projekte müssen bis zum 31.12. des Jahres umgesetzt werden.
Wer ist Fördergeber? Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen (MAGS NRW)
Die Referenten:
Dr. Carsten Schymik, Mark Benning
Referat zur Förderung der sozialen und gesellschaftlichen Teilhabe von Menschen mit Behinderungen, Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen

Hinweise zur Teilnahme:

Die Online-Veranstaltung findet über Zoom Meeting (mit datensicherem Hosting über deutschen Reseller) statt.

Zur Teilnahme braucht ihr einen Rechner oder ein Tablet mit Internetzugang. Idealerweise nehmt ihr mit Kamera und Mikrofon teil, damit ihr euch beteiligen könnt.

Hier findet ihr allgemeine Hinweise zur Nutzung von Zoom Meeting.