Veranstaltungsreihe: Fördermittel im Fokus

Kommunale Partnerschaften – Town Twinning (CERV)

05.03.2024
Dienstag
17:00 bis 18:15 Uhr
Online via Zoom
Bitte beachten: Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Nützliche Informationen, Links und einen Videomitschnitt findet ihr weiter unten auf dieser Seite.
Hinweis: Die in der Veranstaltung gemachten Angaben zu Rahmenbedingungen entsprechen dem Stand von März 2024 und können sich zwischenzeitlich geändert haben.

Kommunale Partnerschaften – Town Twinning (CERV)

Bei diesem Förderaufruf geht es darum, Menschen verschiedener Nationalitäten zusammenzubringen. Zu einer europäischen Identität gehören einerseits gemeinsame Werte und Grundrechte und andererseits das Bewusstsein für den kulturellen und sprachlichen Reichtum durch Vielfalt. Ziel des Aufrufs ist es, Bürger und Bürgerinnen dafür zu sensibilisieren – durch praktische Erfahrungen und gemeinsame Aktivitäten.

Im Rahmen der Begegnungen können z. B. folgende Aktivitäten gefördert werden: Workshops, Seminare, Konferenzen, kulturelle Veranstaltungen, aber auch Befragungen, die Entwicklung von Kommunikationsinstrumenten, hilfreichen Prozessen und der gezielte Einsatz sozialer Medien. Wichtig ist, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Projekte sich dabei aktiv mit dem gewählten Schwerpunktthema auseinandersetzen.

Als Referentin haben wir Stefanie Ismaili-Rohleder von der Kontaktstelle CERV Deutschland eingeladen. Sie stellt den Aufruf Town Twinning vor und erklärt genau, was man bei der Antragstellung für diesen Aufruf im EU-Programm CERV beachten muss. Dazu bringt sie mit: hilfreiche Tipps und Beispiele für geförderte Projekte. In der Live-Konferenz ist ausreichend Zeit für eure Fragen eingeplant.
Unten findet ihr einen Videomitschnitt der Veranstaltung. Aus Datenschutzgründen haben wir Bild und Ton von Teilnehmenden herausgeschnitten und an entsprechenden Stellen ihre Fragen über eine Grafik eingeblendet.
Bei den in der Veranstaltung geäußerten Meinungen und Aussagen handelt es sich um die der jeweiligen Referierenden. Sie stimmen nicht zwingend mit der Haltung der Landesservicestelle für bürgerschaftliches Engagement überein.
http://

Eckdaten zur Förderung:

Was wird gefördert? Projekte und Aktivitäten, die Menschen aus verschiedenen Ländern der EU für einen Austausch zusammenbringen – insbesondere durch kommunale Partnerschaften
Wie hoch ist die Fördersumme? 4.000.000 €
Wie hoch ist die Förderung für ein Projekt? Die Fördersumme ist abhängig von der Anzahl der reisenden Teilnehmerinnen und Teilnehmer und liegt zwischen 8.455 € und 50.000 €.
Wer ist antragsberechtigt? Städte und Kommunen oder ihre Partnerschaftsausschüsse oder -netze. Außerdem andere Ebenen lokaler und regionaler Behörden, Verbände und Vereinigungen lokaler Behörden sowie gemeinnützige Organisationen, die lokale Behörden vertreten.
Wie ist der Antragszeitraum? Beginn der Antragstellung ist im 1. Quartal 2024, der Aufruf soll Mitte Januar 2024 veröffentlicht werden, Antragsfrist wird voraussichtlich September 2024 sein
Wer ist Fördergeber? Europäische Union

Hinweise zur Teilnahme:

Die Online-Veranstaltung findet über Zoom Meeting (mit datensicherem Hosting über deutschen Reseller) statt.

Zur Teilnahme braucht ihr einen Rechner oder ein Tablet mit Internetzugang. Idealerweise nehmt ihr mit Kamera und Mikrofon teil, damit ihr euch beteiligen könnt.

Hier findet ihr allgemeine Hinweise zur Nutzung von Zoom Meeting.
Vorherige Veranstaltung
Förderprogramm Heimat-Werkstatt