Veranstaltungsreihe: Stark fürs Ehrenamt

„Hilfe! Mein Ehrenamt frisst mich auf!“ – Abgrenzung am Beispiel der Arbeit mit Geflüchteten

22.01.2024
Montag
17:00 bis 18:30 Uhr
Online via Zoom
Bitte beachten: Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Nützliche Informationen und Links findet ihr weiter unten auf dieser Seite.

„Hilfe! Mein Ehrenamt frisst mich auf!“ – Abgrenzung am Beispiel der Arbeit mit Geflüchteten

Wer sich ehrenamtlich engagiert, tut das häufig mit vollem Einsatz und hoher Motivation. In bestimmten Bereichen kann das nicht nur zeitintensiv, sondern auch emotional fordernd sein. Wer dann die eigenen Bedürfnisse immer hintenanstellt, läuft Gefahr, buchstäblich im Ehrenamt zu versinken.

In der Veranstaltung gibt euch Dr. Katrin Bischl, erfahrene Dozentin und ehrenamtlich Engagierte in der Arbeit mit Geflüchteten, praktische Tipps, wie ihr euch gut abgrenzt. Außerdem vermittelt sie Strategien, wie ihr euch nicht überfordert, und ihr könnt euch mit anderen in ähnlicher Situation austauschen.

Gemeinsam reflektiert ihr eure persönlichen Herausforderungen. Ihr diskutiert auch positive Erfahrungen und erhaltet Ideen, wie euer Ehrenamt (wieder mehr) Spaß machen kann. Die Veranstaltung zeigt das Spannungsfeld am Beispiel der Flüchtlingsarbeit, richtet sich aber an Engagierte aus allen Bereichen.

Die Veranstaltung findet online via Zoom Meeting statt und ist ein Format zum Austauschen und Mitmachen. Bitte sorgt dafür, dass Kamera und Mikrofon funktionieren, denn wir wollen uns gegenseitig sehen und hören. Die Referentin gibt Impulse, Ideen und Denkaufgaben, die ihr alleine und in kleinen Gruppen genauer betrachtet und bearbeitet.
Hier könnt ihr euch für die Veranstaltung anmelden:
Die Referentin:
Dr. Katrin Bischl, Schreibberaterin, Dozentin, Fachbuchautorin. Seit 2015 ehrenamtliche Lehrerin für Deutsch und Lernbegleiterin für Berufsschüler*innen.

Hinweise zur Teilnahme:

Die Online-Veranstaltung findet über Zoom Meeting (mit datensicherem Hosting über deutschen Reseller) statt.

Zur Teilnahme braucht ihr einen Rechner oder ein Tablet mit Internetzugang. Idealerweise nehmt ihr mit Kamera und Mikrofon teil, damit ihr euch beteiligen könnt.

Hier findet ihr allgemeine Hinweise zur Nutzung von Zoom Meeting.